März 31

Klima (und Umwelt) für Unwissende *hust*

Klima

„It’s called weather“

Mit diesem tollen Kommentar machte sich Donald Trump bei sämtlichen Zeitschriften und Internetseiten zur Lachfigur und ein mächtiger Shitstorm (ich hoffe jeder weiß, was das ist) hagelte bei ihm auf Twitter ein.

Zu Recht.

Die Pole schmelzen, der Meeresspiegel steigt und Hitzewellen brechen über uns ein. Das und viele weitere Beweise sprechen für die globale Erwärmung, einen anthropogenen (menschengemachten) Klimawandel.

Der Treibhauseffekt, welcher ein wichtiger Faktor beim Thema Klimawandel darstellt (auf die Zusammenhänge möchte ich jetzt nicht weiter eingehen; wenn ihr euch informieren wollt, klickt aber einfach hier  und hier ) gilt schon seit über 120 Jahren als belegt und wird vor allem durch den Ausstoß von CO² als Abfallprodukt bei der Verbrennung von Erdöl und Kohle zum Energiegewinn gefördert. Lesen Sie weiter

Januar 18

Auswirkungen von Kryptowährungen auf die Umwelt

Ein spannender Exkurs eines Schülers in die Welt der Kryptowährungen:

In den letzten Monaten sorgten Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum für Aufregung. Grund dafür sind vor allem der hohe Kurs von Bitcoin, der bei mehreren tausend US-Dollars liegt (genauere Angaben kann man ja nicht geben, da der Kurs so stark schwankt, dass er sich zum Beispiel um $1.000 innerhalb nur eines Tages ändern kann). Diese mediale Präsenz führt dazu, dass immer mehr Menschen Bitcoins kaufen bzw. mit diesen handeln. Warum dies negative Auswirkungen auf unsere Umwelt hat, werde ich im Folgendem erklären! Lesen Sie weiter